Angebote zu "Römischen" (100 Treffer)

Kategorien

Shops

Roman Quest - Im Bann der Druiden
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein spannendes Abenteuer aus dem römischen Reich für Jungen und Mädchen ab 10 JahrenDas neue Abenteuer der britischen Bestseller-Autorin Caroline Lawrence ist der zweite Band der packenden "Roman Quest"-Reihe, die junge Leser in die aufregende Zeit des römischen Kaisers Domitian entführt.Fesselnde Lektüre für junge Abenteurer ab 10 JahrenHistorisches Wissen spannend wie ein KrimiEin aufregendes Abenteuer im Britannien der RömerzeitDer Kampf dreier Geschwister gegen den mächtigen römischen KaiserKurze Kapitel, überraschende Wendungen, atemlose SpannungZum Buch:Britannien, im Jahr 94 nach Christus: Um sich vor dem mächtigen Kaiser Domitian zu verstecken, der ihn und seine Geschwister verfolgt, tritt der 14-jährige Fronto unter falschem Namen in die römische Armee ein. Doch als ihn die Nachricht erreicht, dass seine kleine Schwester Ursula von Druiden entführt wurde, muss Fronto eine folgenschwere Entscheidung treffen: Soll er die Armee verlassen, um Ursula zu retten? Fronto kennt die strengen römischen Gesetze: Deserteuren droht die Todesstrafe ...Spannend, geheimnisvoll und lehrreich: "Roman Quest - Im Bann der Druiden" ist das perfekte Geschenk für abenteuerlustige Jungen und Mädchen.Alle Bände der Reihe:Band 1: Roman Quest - Flucht aus RomBand 2: Roman Quest - Im Bann der DruidenBand 3: Roman Quest - Gefahr in der Arena

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Roman Quest - Im Bann der Druiden
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein spannendes Abenteuer aus dem römischen Reich für Jungen und Mädchen ab 10 JahrenDas neue Abenteuer der britischen Bestseller-Autorin Caroline Lawrence ist der zweite Band der packenden "Roman Quest"-Reihe, die junge Leser in die aufregende Zeit des römischen Kaisers Domitian entführt.Fesselnde Lektüre für junge Abenteurer ab 10 JahrenHistorisches Wissen spannend wie ein KrimiEin aufregendes Abenteuer im Britannien der RömerzeitDer Kampf dreier Geschwister gegen den mächtigen römischen KaiserKurze Kapitel, überraschende Wendungen, atemlose SpannungZum Buch:Britannien, im Jahr 94 nach Christus: Um sich vor dem mächtigen Kaiser Domitian zu verstecken, der ihn und seine Geschwister verfolgt, tritt der 14-jährige Fronto unter falschem Namen in die römische Armee ein. Doch als ihn die Nachricht erreicht, dass seine kleine Schwester Ursula von Druiden entführt wurde, muss Fronto eine folgenschwere Entscheidung treffen: Soll er die Armee verlassen, um Ursula zu retten? Fronto kennt die strengen römischen Gesetze: Deserteuren droht die Todesstrafe ...Spannend, geheimnisvoll und lehrreich: "Roman Quest - Im Bann der Druiden" ist das perfekte Geschenk für abenteuerlustige Jungen und Mädchen.Alle Bände der Reihe:Band 1: Roman Quest - Flucht aus RomBand 2: Roman Quest - Im Bann der DruidenBand 3: Roman Quest - Gefahr in der Arena

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Legum multitudo.
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Legum multitudo. ab 59.9 € als Taschenbuch: Die Bedeutung der Gesetze im römischen Privatrecht. Aus dem Italienischen übersetzt von Ulrike Babusiaux. Nachwort: Jakob F. Stagl Juristenrecht oder Gesetzesrecht. (Abt. A: Abhandlungen zum Römischen Recht und zur Antiken Rechtsgeschichte). Freiburger Rechtsgeschichtliche Abhandlungen. Neue Folge. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Über die Staatspost die Ochsengespanne und die ...
60,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Über die Staatspost die Ochsengespanne und die requirierten Ochsengespanne ab 60.95 € als Taschenbuch: Eine Darstellung des römischen Postwesens auf Grund der Gesetze des Codex Theodosianus und des Codex Iustinianus. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Römische Geschichte I/ Ab urbe condita I
69,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Titus Livius (59 v. Chr. - 17 n. Chr.) hat in seiner "Römischen Geschichte" die Ereignisse von der Gründung der Stadt bis zum Tod des Drusus 9 v. Chr. dargestellt. Das Werk umfasste 142 Bücher, von denen 35 erhalten sind: Buch 1-10 (bis 293 v. Chr.) und 21-45 (219-167 v. Chr.). Von den übrigen Partien haben wir neben einigen Fragmenten Kunde durch antike Inhaltsangaben und andere Auszüge sowie durch die Benutzung des livianischen Werkes bei einer Reihe späterer Historiker. Livius' Darstellung der Geschichte seines Volkes steht in engem Zusammenhang mit den Bemühungen des Augustus um eine Neuordnung des römischen Staates. Seine hohe Sprach- und Darstellungskunst und sein Einfühlungsvermögen ließen ein Werk entstehen, das rasch allgemeine Anerkennung fand und die früheren Darstellungen der römischen Geschichte in Vergessenheit geraten ließ. Als Geschichtsquelle, als Zeitdokument und als Kunstwerk ist die "Römische Geschichte" des Livius von höchstem Rang. Im ersten Buch seines monumentalen Geschichtswerks berichtet Livius von der Landung des Aeneas in Italien, der sagenumwobenen Gründung Roms und der Herrschaft der legendären sieben Könige bis zum Sturz der tarquinischen Gewaltherrschaft und der Einführung der Republik (509 v. Chr.). Die beiden folgenden Bücher stellen die Entwicklung bis 446 v. Chr. dar. Zunächst musste die errungene Freiheit gegen Gefährdungen von innen und außen verteidigt werden. Dann bestimmte der Ständekampf zwischen den Plebejern und den Patriziern weitgehend das Geschehen; er führte 493 v. Chr. zur Einrichtung des Volkstribunats und 451-449 v. Chr. zum Decemvirat und zur Aufzeichnung der Gesetze. Dazu sind die Kämpfe mit den benachbarten Sabinern und Etruskern, Volskern und Aequern und das Ringen um die Vormachtstellung in Latuum dargestellt. Die ersten Bücher haben den Ruhm des Livius begründet. Die Gestalten der römischen Frühzeit sind in seiner meisterhaften Darstellung zum gemeinsamen Besitz der Kulturwelt geworden. "Als Geschichtsquelle, als Zeitdokument und als Kunstwerk ist die 'Römische Geschichte' des Livius von höchstem Rang." Helvetia archaeologia "Die mustergültige Übersetzung ist eine treffende, unverzichtbare Hilfe." Lesenswert

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Römische Geschichte I/ Ab urbe condita I
69,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Titus Livius (59 v. Chr. - 17 n. Chr.) hat in seiner "Römischen Geschichte" die Ereignisse von der Gründung der Stadt bis zum Tod des Drusus 9 v. Chr. dargestellt. Das Werk umfasste 142 Bücher, von denen 35 erhalten sind: Buch 1-10 (bis 293 v. Chr.) und 21-45 (219-167 v. Chr.). Von den übrigen Partien haben wir neben einigen Fragmenten Kunde durch antike Inhaltsangaben und andere Auszüge sowie durch die Benutzung des livianischen Werkes bei einer Reihe späterer Historiker. Livius' Darstellung der Geschichte seines Volkes steht in engem Zusammenhang mit den Bemühungen des Augustus um eine Neuordnung des römischen Staates. Seine hohe Sprach- und Darstellungskunst und sein Einfühlungsvermögen ließen ein Werk entstehen, das rasch allgemeine Anerkennung fand und die früheren Darstellungen der römischen Geschichte in Vergessenheit geraten ließ. Als Geschichtsquelle, als Zeitdokument und als Kunstwerk ist die "Römische Geschichte" des Livius von höchstem Rang. Im ersten Buch seines monumentalen Geschichtswerks berichtet Livius von der Landung des Aeneas in Italien, der sagenumwobenen Gründung Roms und der Herrschaft der legendären sieben Könige bis zum Sturz der tarquinischen Gewaltherrschaft und der Einführung der Republik (509 v. Chr.). Die beiden folgenden Bücher stellen die Entwicklung bis 446 v. Chr. dar. Zunächst musste die errungene Freiheit gegen Gefährdungen von innen und außen verteidigt werden. Dann bestimmte der Ständekampf zwischen den Plebejern und den Patriziern weitgehend das Geschehen; er führte 493 v. Chr. zur Einrichtung des Volkstribunats und 451-449 v. Chr. zum Decemvirat und zur Aufzeichnung der Gesetze. Dazu sind die Kämpfe mit den benachbarten Sabinern und Etruskern, Volskern und Aequern und das Ringen um die Vormachtstellung in Latuum dargestellt. Die ersten Bücher haben den Ruhm des Livius begründet. Die Gestalten der römischen Frühzeit sind in seiner meisterhaften Darstellung zum gemeinsamen Besitz der Kulturwelt geworden. "Als Geschichtsquelle, als Zeitdokument und als Kunstwerk ist die 'Römische Geschichte' des Livius von höchstem Rang." Helvetia archaeologia "Die mustergültige Übersetzung ist eine treffende, unverzichtbare Hilfe." Lesenswert

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Griechische und lateinische Inschriften zum Pto...
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vorliegende Band präsentiert 82 griechische und lateinische Inschriften, die Auskunft über die Geschichte des ptolemäischen und römischen Ägypten geben. Der größte Teil stammt aus Ägypten selbst, doch finden sich auch Texte mit Ägyptenbezug, die außerhalb des Landes zu Stein gebracht wurden. Von der Zeit Alexanders des Großen bis zur Herrschaft Konstantin des Großen, also über einen Zeitraum von über 600 Jahren soll sich der Leser über die Breite von Anlässen informieren können, die Einzelpersonen und Gemeinschaften dazu veranlassten, Gedanken, Beschlüsse, Gesetze oder persönliche Überzeugungen in Form von Inschriften festzuhalten.Die ausgewählten Inschriften werden im Original und deutscher Übersetzung geboten. In den kurzen Kommentaren zu jeder Inschrift sollen einerseits die Umstände ihrer Setzung und andererseits mögliche Interpretationsansätze aufgewiesen werden. Ausführliche Literaturangaben am Ende jeder Inschrift sollen zu weiteren eigenen Forschungen anregen und einen Überblick über die Forschungsgeschichte liefern.

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Griechische und lateinische Inschriften zum Pto...
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vorliegende Band präsentiert 82 griechische und lateinische Inschriften, die Auskunft über die Geschichte des ptolemäischen und römischen Ägypten geben. Der größte Teil stammt aus Ägypten selbst, doch finden sich auch Texte mit Ägyptenbezug, die außerhalb des Landes zu Stein gebracht wurden. Von der Zeit Alexanders des Großen bis zur Herrschaft Konstantin des Großen, also über einen Zeitraum von über 600 Jahren soll sich der Leser über die Breite von Anlässen informieren können, die Einzelpersonen und Gemeinschaften dazu veranlassten, Gedanken, Beschlüsse, Gesetze oder persönliche Überzeugungen in Form von Inschriften festzuhalten.Die ausgewählten Inschriften werden im Original und deutscher Übersetzung geboten. In den kurzen Kommentaren zu jeder Inschrift sollen einerseits die Umstände ihrer Setzung und andererseits mögliche Interpretationsansätze aufgewiesen werden. Ausführliche Literaturangaben am Ende jeder Inschrift sollen zu weiteren eigenen Forschungen anregen und einen Überblick über die Forschungsgeschichte liefern.

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Souveränitätslehre Jean Bodins als Grundlage de...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Sonstiges, Note: 1,3, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Veranstaltung: Begründung und Kritik des Staates, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Idee der Souveränität hat sich seit ihrer Entstehung stark verändert, hat die Grenzen des Wissens auf dem Gebiet der Theorie des Staates und seiner Gesetze erweitert, und ist eine Hauptkomponente für die Bildung und Entwicklung der begrifflichen Grundlagen der staatlichen Souveränität geworden. Auf der Suche nach der Bedeutung der Souveränität für die Entstehung des Staates im Übergang vom mittelalterlichen zum frühneuzeitlichen Staat wird man der Souveränitätslehre von Jean Bodin schwer entgehen. Der französische Philosoph hat wahrscheinlich den Begriff der Souveränität nicht erfunden, aber er gilt als Begründer des modernen Souveränitätsbegriffs. Der Begriff der Souveränität hat sich in der Geschichte laufend gewandelt und es bestand darüber eigentlich nie wirklich Einigkeit. In Bodins Zeit wurden nicht selten Herrscher (der Kaiser des Römischen Reiches und seine Vasallen) und Fürsten als Souverän bezeichnet, doch vor ihm gelang es keinem Staatsphilosophen, die Souveränität klar aus staatstheoretischer Sicht zu formulieren und als Legitimationsgrundlage für gesellschaftliche Ordnungen zu benutzen. Kernpunkt der Untersuchung dieser Hausarbeit ist die Frage, ob die Souveränitätslehre von Jean Bodin einen Schritt zur neuzeitlichen Staatsauffassung darstellt und anhand welcher Aspekte diese These untermauert werden kann. Zur besseren Anschauung seiner Staatslehre werden ausgesuchte Passagen aus seinem Hauptwerk "Sechs Bücher über den Staat" mit der deutschen Übersetzung von Bernd Wimmer (1981) herangezogen und auf ihren neuzeitlichen Charakter hin untersucht. Am Anfang steht eine kurze Vorstellung der gesellschaftlichen Situation in Frankreich im letzten Drittel des 16. Jahrhunderts, da es unbedingt nötig ist, Bodins Lehre in diesem historischen Rahmen zu betrachten. Der Staat von Bodin ist nicht auf religiösen Ansichten, sondern auf einer bestimmten historisch-gesellschaftlichen Problematik, die es zu lösen gilt, gegründet. Im darauffolgenden Abschnitt werden die Grundlagen der Souveränitätslehre mit gezielter Verwendung von Originaltextstellen dargestellt. Auf dieser Basis baut die Hauptuntersuchung auf, in der seine Staatslehre hinsichtlich traditioneller und neuzeitlicher Aspekte untersucht wird, um im Grunde genommen die Frage zu beantworten, ob Bodin seinem Ruf als Wegbereiter der neuzeitlichen Staatsauffassung gerecht werden kann.

Anbieter: buecher
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot