Ihr Gesetze Shop

Dunkels Gesetz
€ 14.99 *
ggf. zzgl. Versand

Krimibestenliste - Platz 5!´´Die düstere Provinzgeschichte von verlorenen Träumen, Gewalt und Tod ist bislang eindeutig der stärkste deutsche Krimi des Jahres.´´ WAZ ´´Der oft allzu biedere deutsche Kriminalroman braucht solche Figuren, braucht solche Geschichten.´´ Marcus Müntefering, Spiegel online Ein moderner Noir - für alle Fans von großer Spannungsliteratur, geschrieben in den Zeiten von True Detective und Breaking Bad Ein Exsöldner, ein geplatzter Drogendeal und ein junges Mädchen: Altglück ist ein verlassenes Nest in der Nähe der belgischen Grenze, hier träumt es sich schlecht vom sozialen Aufstieg. Achim, der Tankstellenbesitzer, heuert bei der Lokalgröße Falco an und steigt gemeinsam mit seinem Knacki-Kumpel in den Drogenhandel ein. Seine letzte Chance auf ein gutes Leben, glaubt er - für sich, seine Geliebte und deren Tochter Marie. Doch ein Mann droht alles kaputtzumachen: Richard Dunkel, Exsöldner. Um über die Runden zu kommen, arbeitet er als Security für eine Chemiefirma. Eines Nachts stößt er dort auf Achims Drogenversteck. Er setzt Falco und Achim mächtig unter Druck - und bringt so, ohne es zu wollen, Marie in tödliche Gefahr. ´´Es geht um Drogen und letzte Träume, um kleine Leute, die einmal groß sein möchten (...) Mit Dunkel ist nicht gut Kirschen essen, vor allem dann, wenn Gesetze gebrochen werden. Ein schnörkelloses Debüt, das neugierig macht auf das, was von Sven Heuchert in Zukunft noch kommen mag.´´ Volker Albers, Hamburger Abendblatt ´´All das fügt sich zu einer sehr harten, sehr unlieblichen und sehr genauen Story zusammen über Überleben und Anstand unter denen, über die keiner spricht. Raymond Chandler forderte einst, der Kriminalroman solle auf der Straße und unter den einfachen Leute spielen. Hier ist einer.´´ Tobias Gohlis, Die Zeit

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Das individuelle Gesetz
€ 13.00 *
ggf. zzgl. Versand

Man hat an Simmel, dessen Aufsätze man auch in den Feuilletonspalten großer Tageszeitungen las, zuweilen gerügt, man finde bei ihm mehr die Gedanken als den durchgehenden Grundgedanken einer originären Philosophie. Wie wir jedoch sahen, wachsen die verschiedenen Stücke seiner Lebensphilosophie aus einem einheitlichen Prinzip. Daneben läßt sich noch ein anderes, auf elementarer Ebene seines Denkens liegendes Prinzip aufweisen, von dem her er die Dinge anging und das er freilich selbst nie in völliger Allgemeinheit gefaßt hat. Man könnte dieses Prinzip abkürzend als ´´Dialektik ohne Versöhnung´´ bezeichnen. Simmel denkt - und dieses Eigenste bleibt sich durch seine Wandlungen hindurch konstant - nicht von einer metaphysischen Einheit her, die sich erst sekundär in das Einzelne ausfaltet und es nach wie vor auf seinem Grunde trägt und zusammenhält, sondern er macht Ernst mit dem ´´pluralistischen Universum´´. Am Anfang steht das Einzelne, und höhere Ganzheiten kommen - Leibnizisch - erst zustande durch die Beziehungen des Einzelnen aufeinander. Die Kategorien schon des frühen Simmel der ´´Relativität´´ im Erkenntnisbereich, der ´´Wechselwirkung´´ im sozialen haben hier ihren Ursprung. (Aus der Einleitung von Michael Landmann) Von den Schriften Georg Simmels liegen im Suhrkamp Verlag bereits vor: Schriften zur Soziologie. Eine Auswahl. Herausgegeben und eingeleitet von Heinz-Jürgen Dahme und Otthein Rammstedt (stw 434); Schriften zur Philosophie und Soziologie der Geschlechter. Herausgegeben und eingeleitet von Heinz-Jürgen Dahme und Klaus Christian Köhnke (es 1333). Über Simmel: Georg Simmel und die Moderne. Neue Interpretationen und Materialien. Herausgegeben von Heinz-Jürgen Dahme und Otthein Rammstedt (stw 469). In Vorbereitung: eine etwa zwanzigbändige Ausgabe Gesammelte Schriften , deren erste Bände im Herbst 1988 erscheinen werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Wer macht die Gesetze?
€ 16.80 *
ggf. zzgl. Versand

Wie entsteht ein Gesetz? Was ist eine Verfassung? Und wie kann ich in der Politik mitbestimmen? Hier bekommst du einen Einblick in die politischen Abläufe und Zusammenhänge eines Staates. Du erfährst, wie das österreichische Parlament von innen aussieht, worin die Arbeit der Abgeordneten besteht, was im Parlament passiert, welchen Weg ein Gesetz von der Idee bis zum Beschluss geht und wie man sich selber aktiv in der Politik einbringen kann. Zusätzlich gibt es Informationen zur österreichischen Geschichte und zur Europäischen Union. Die Eule Emmi begleitet dich durch das Buch und gibt dir wissenswerte Hinweise. Mit anschaulichen Grafiken, Bildern, einem umfangreichen Lexikon und verschiedenen Kontaktadressen lernst du das Abenteuer Politik kennen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Nov 7, 2018
Zum Angebot
Gesetz ist Gesetz
€ 14.99 *
ggf. zzgl. Versand

Mitten durch das kleine Alpendorf Assola verläuft die Grenze zwischen Frankreich und Italien, die sogar manche Häuser teilt. Die merkwürdige Grenzführung beeinflusst die politischen und privaten Verhältnisse im Ort. Ein französischer Zöllner (Fernandel) und ein italienischer Schmuggler (Totò) liegen im Streit, seit der Italiener dem Franzosen vor Jahren die Frau ausspannte. Als der Franzose sein gehasstes Gegenüber auf frischer Tat erwischt, scheint er seinem Widersacher endlich eins auswischen zu können. Doch da der Franzose auf italienischer Seite das Licht der Welt erblickte, meint der Schmuggler noch ein Ass im Ärmel zu haben... Pidax präsentiert einen französisch-italienischen Komödienklassiker mit den unvergessenen Fernandel (Don Camillo) und Totò (Diebe habens schwer). Der mit dem Prädikat wertvoll ausgezeichnete Film besticht durch Situationskomik und köstliche Dialoge. Mit Christian-Jaque (Fanfan, der Husar) führt ein Meister seines Faches Regie. Unter den Dorfeinwohnern tauchen eindrucksvolle Gesichter auf, darunter auch das von Leda Gloria: In den Don-Camillo-Filmen spielte sie die Ehefrau von Don Camillos Widersacher Peppone. Der überwiegende Teil der Außenaufnahmen entstand in dem kleinen italienischen Städtchen Venafro in der Region Molise.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Die Allgemeinheit des Gesetzes
€ 129.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Idee des Gesetzes ist die der Allgemeinheit. Dieser ideengeschichtliche Befund droht in Vergessenheit zu geraten. Ausdrückliche rechtliche Allgemeinheitsforderungen werden kaum beachtet. Gesetz ist das, was das rechtsetzende Organ als Gesetz erlässt. Dieser formale Gesetzesbegriff beschreibt die Kernkompetenz des Parlaments. Doch läuft er Gefahr, das große Freiheitsversprechen zu vernachlässigen, das von alters her im allgemeinen Gesetz ruht. Gleichheit ist nur vor einem allgemeinen Gesetz möglich. Das allgemeine Gesetz ergänzt den vom Einzelfall bestimmten Grundrechtsschutz. Die Gesetzesallgemeinheit stärkt die Gestaltungskraft der Gesetze und damit die Demokratie. Gregor Kirchhof fragt in einer Zeit, in der anspruchsvolle Rechtsetzungsaufträge zu erfüllen sind, nach der Allgemeinheit des Gesetzes, nach einem notwendigen Garanten der Freiheit, der Gleichheit und der Demokratie.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Die Macht der geistigen Gesetze
€ 14.90 *
ggf. zzgl. Versand

Einer der wohl bekanntesten und ältesten Gelehrten, bekannt als ´´Schriftgelehrte der Götter´´, war Hermes Trismegistos. Seine Lehren waren das bestbehütetste Geheimnis in frühester Menschheitsgeschichte. Nach alter Überlieferung lebte Hermes Trismegistos im alten Ägypten zu Zeiten Abrahams. Man sagt, die Wurzeln aller esoterischen Richtungen und sogar Religionen entspringen aus diesen hermetischen Gesetzmäßigkeiten. Und tatsächlich: In der Bibel können wir einige Hinweise dieser Gesetzmäßigkeiten erkennen. Viele Lebensweisheiten stützen sich auf selbige. Denn auf diesen Gesetzen baut das Leben auf. Um unser Leben wirklich verstehen zu können und uns die bestmöglichste Chance für ein gutes Leben zu ermöglichen, benötigen wir das Wissen über die geistigen Gesetze. Lassen wir dieses unglaublich große Hilfsmittel nicht einfach unerkannt an uns vorübergehen. Vielmehr sollten wir unsere ganze Neugierde einsetzen, um das Geheimnis, wie wir unser Leben besser gestalten können, zu lüften.

Anbieter: buecher.de
Stand: Nov 11, 2018
Zum Angebot
Ikonen des Gesetzes
€ 99.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Ikonen des Gesetzes fokussieren die Frage, wie absolut Mögliches ausgedrückt werden kann. Dazu werden Parallelen zwischen der bildenden Kunst, der Literatur, der Philosophie und der modernen Mathematik analysiert. Das Buch ist ein Schlüssel zum philosophischen Werk von Cacciari. Es ist lesbar als eine Ästhetik, die Cacciari mit dem Komponisten Luigi Nono erschlossen hat. Ihr gemeinsames Programm zielt auf die Sprengung des Kontinuums von Raum und Zeit, auf die Möglichkeit, die radikale Veränderung denkbar werden lässt. Das Nachwort orientiert über das philosophische Werk Cacciaris und dessen fragmentarische Rezeption in deutschen Übersetzungen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Nov 4, 2018
Zum Angebot
Gesetze der Angst
€ 18.99 *
ggf. zzgl. Versand

Angst gehört zum menschlichen Leben wie die Luft zum Atmen. Sie schärft unsere Aufmerksamkeit für potentielle Gefahren, weshalb wir gut beraten sind, unsere Ängste und Befürchtungen ernst zu nehmen. Aber wie soll der Rechtsstaat auf Ängste seitens der Bevölkerung etwa vor dem Terrorismus oder vor der Gentechnik reagieren? Dieser Frage sowie dem prekären Verhältnis zwischen Ängsten, Gefahren und dem Recht widmet der amerikanische Rechtsphilosoph Cass R. Sunstein seine vielbeachtete Seeley Lecture, aus der dieses Buch hervorgegangen ist. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht das sogenannte Vorsorgeprinzip, das zunehmend an politischem Einfluß gewinnt und mit dem Regierungen ihren Anspruch legitimieren, auf allen gesellschaftlichen Ebenen gegen potentielle Gefahren vorbeugen zu können und zu dürfen auch wenn keineswegs immer ausgemacht ist, daß diese überhaupt jemals zu einer realen Bedrohung werden. Anhand zahlreicher aktueller Beispiele weist Sunstein nach, daß dieses Prinzip nicht nur unhaltbar ist, sondern auch neue Gefahren birgt. Unhaltbar ist es, weil es auf der Illusion einer risikofreien Gesellschaft beruht; gefährlich ist es, weil es einer Gesetzgebung Vorschub leistet, die die Freiheitsrechte der Bürger erheblich beschneidet und je nach politischem Kalkül bestimmte Ängste, etwa vor terroristischer Bedrohung, forcieren, andere hingegen, z. B. vor der Umweltzerstörung, herunterspielen hilft. Sunstein plädiert für einen verantwortungsvollen Umgang mit sogenannten Worst-Case- Szenarien, entwirft ein Modell zur realistischen Beurteilung von Risiken und zeigt, wie freie Gesellschaften vernünftig mit realen und nur gefühlten Bedrohungen, mit dem unauflösbaren Widerspruch zwischen Sicherheit und Freiheit umgehen können, ohne die Grundrechte der Bürger zu opfern.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Die sozialen Gesetze
€ 18.00 *
ggf. zzgl. Versand

Gabriel Tarde (1843 - 1904), einer der Gründungsväter der Soziologie in Frankreich und der große Gegenspieler Emile Durkheims, war lange Zeit vergessen. In Deutschland wurde er eigentlich nur von Ferdinand Tönnies ausführlich gewürdigt. Plötzlich, hundert Jahre später, tauchen seine Werke aus der Versenkung auf und werden eingehend rezipiert. Vehement bezieht sich Bruno Latour auf ihn, ebenso Gilles Deleuze und Peter Sloterdijk. Richard Dawkins´ Theorie der Meme kann ihre Verwandtschaft mit Tardes ´´Gesetzen der Nachahmung´´ kaum verbergen. Was sind die Gründe für diese plötzliche Aktualität einer hundert Jahre alten Theorie? Die Antwort fällt mehrdeutig aus. Tarde, zum Ersten, erklärt, ganz im Gegensatz zu Durkheim und zur tradierten Mainstream-Soziologie, das Große durch das Kleine, das Ganze durch das Einzelne. Soziologie ist, so gesehen, nichts anderes als angewandte Psychologie, eine Aussage, die sich mit der aktuellen, um nicht zu sagen: postmodernen Sichtweise deckt, derzufolge das Individuum als entscheidender Motor des Vergesellschaftungsprozesses erscheint und die Gesellschaft als Resultat des Handelns von Menschen. Wenn Tarde zufolge Handlungen, Artefakte und Ideen, nach denen Individuen und Gruppen zu klassifizieren seien, die Regulative und Variablen des Sozialen ausmachen, dann, zum Zweiten, ist die Affinität zu Bruno Latours aktueller Akteur-Netzwerk-Theorie kaum zu übersehen. Wenn er, drittens, gesellschaftliche Abläufe durch den Modus der Imitation erklärt (´´Gesellschaft ist Nachahmung!´´), dann nimmt er zweifellos Richard Dawkins´ Theorie der Meme vorweg. Und wenn er schließlich die drei Gesetze des Sozialen, das der Wiederholung, des Gegensatzes und der Anpassung, in der Physik und in der Biologie wieder findet, dann reißt er, überaus aktuell, die tradierten Grenzen ein zwischen der Natur und der Gesellschaft und den ihnen entsprechenden Fachdisziplinen. Wenn deshalb hier vom ´´Sozialen´´ gesprochen wird, dann in einem ganz zeitgemäßen, in einem umfassenden Sinn, der es erlaubt, Anwendungsfelder so unterschiedlicher Wissenschaften wie Medizin, Psychiatrie, Psychologie, Krimonologie, Pädagogik, Politologie oder Soziologie einzubeziehen, das zu erklärende Geschehen also nicht vorschnell auf eine tradierte Fachdisziplin oder einen bestimmten Wissenschaftstypus einzuschränken. Die vorliegende, seinerzeit in zahlreichen Auflagen erschienene Monografie zieht, nach des Verfassers eigenem Bekunden, das Resümee aus den drei großen Hauptwerken der Soziologie Tardes, die ihr vorausgegangen sind: ´´Die Gesetze der Nachahmung´´ (1890), ´´Die soziale Logik´´ (1894), ´´Der allgemeine Gegensatz´´ (1897). Ein umfangreiches Nachwort von Arno Bammé (Alpen-Adria-Universität Klagenfurt) nimmt Bezug sowohl auf die zeitgenössische als auch auf die aktuelle Diskussion, die Tardes Soziologie ausgelöst hat, und versucht, das hundertjährige Vergessen und die gegenwärtige Renaissance dieses Theorie-Entwurfs zu erklären.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Das Gesetz im Zufall
€ 9.99 *
ggf. zzgl. Versand

Zufall wurde es Jahrhunderte lang genannt, wenn der Wind von Süd nach Südwest, von Nord nach Nordost umzuschlagen pflegte und nicht etwa die entgegengesetzte Veränderung eintrat. Da veröffentlichte der Begründer der heutigen Meteorologie, der Physiker Heinrich Dove, das nach ihm benannte Winddrehungsgesetz, und von Zufall redet niemand mehr. Was ist aber dann der Zufall? Ist der Eintritt eines Ereignisses Zufall, wenn es genauso gut auch hätte ausbleiben können? Und wenn ein Ereignis als Zufall gilt, was ist dann eigentlich Wahrscheinlichkeit? Wie manifestiert sich im Zufall eine Gesetzlichkeit der Art wie das Winddrehungsgesetz? Kann man im scheinbar zufälligen Leben und Handeln der Menschen auch Gesetze im Zufall erkennen? Fragen über Fragen, aber der Mathematiker Dr. Moritz Cantor weiß Antworten und führt den Leser in gemeinverständlicher Form, ganz ohne Formeln, in die Geheimnisse des Zufalls und seiner Gesetze ein.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Die Gesetze der Erfolgreichen
€ 16.95 *
ggf. zzgl. Versand

Innovative Ideen, der Glaube an die eigenen Fähigkeiten, Fleiß und Durchsetzungsvermögen? Das allein reicht meistens nicht. Erfolgreiche Menschen ticken anders. Sie stellen Bewährtes in Frage, denken quer zum Mainstream, haben den Mut, auch scheinbar verrückte Dinge umzusetzen, brechen Regeln und Konventionen und hören nicht auf Bedenkenträger. In diesem Buch lernen Sie die zehn wichtigsten Gesetze der Sieger kennen praxisnah, leicht nachvollziehbar und motivierend geschrieben. Lassen Sie sich inspirieren zum verändernden Querdenken und zur Umsetzung unkonventioneller Ideen. Diese Gesetze haben schon viele erfolgreich und wohlhabend gemacht. Einige bekannte und weniger bekannte Beispiele werden Ihnen in diesem Buch vorgestellt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Vom Geist der Gesetze
€ 10.80 *
ggf. zzgl. Versand

Montesquieu geht in seinem Werk von der antiken Lehre der drei Staatsformen aus: Demokratie, Monarchie und Despotie. Jede dieser Formen untersucht er in ihrer Abhängigkeit von natürlichen, insbesondere geografischen Bedingungen. Er bejaht die Verschiedenheit der Staatsformen, weil er sie auf ein wechselndes Naturverhältnis der gesetzlichen Institutionen zu den lokalen und sozialen Bindungen zurückführt. Darüber hinaus entwickelt er eine Fülle staatsphilosophischer Gedanken über diese Einrichtungen, die Geschichte der Politik und des Rechts. Dabei stellt er zum ersten Mal die Trennung der drei Gewalten (Stichwort R S. 781) im idealen Staat heraus: die Gesetzgebung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung. Damit verlieh der Autor seinem Wunsch Ausdruck, den Absolutismus in Frankreich als Regierungsform zu überwinden.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht